Gleich in ihrer Debütserie zeigt Alexandra ihr fotografisches Talent - und das obwohl es …Kendy macht es sich zu Hause gemütlich. Dazu zieht sie sich langsam die Turnsch…Sollte Hollywood jemals eine weibliche "Jamina Bond" suchen - hier wäre unser Vorschlag. …
X

Deine Nachricht an Smellow,
den Webmaster

Du kannst mir hier sehr gerne Anregungen, Ideen, konstruktive Kritik schicken, oder auch Fragen stellen, wenn etwas unklar ist (maximal 3000 Zeichen Text). Ich werde mich bemühen, schnellstmöglich zu antworten. Gib mir dazu, vor allem an Wochenenden, aber bitte etwas Zeit. Sollte ich nach 2 Tagen noch nicht geantwortet haben, maile bitte noch einmal, deine Nachricht ging dann vermutlich unter. Ich beantworte jede Mail.




Kopie an dich?    Spamcode JQQ1D4 eingeben:

Alte Serien & Clips nach Datenverlust wieder herstellen lassen.
Geht das?



Normalerweise sollten an dieser Stelle spannende Artikel erscheinen rund um das Thema Füße. Da es im Durchschnitt aber alle 2-4 Wochen mindestens eine Anfrage bzgl. der Wiederherstellung einst gekaufter Serien und Clips gibt, ist dieser Artikel in eigener Sache durchaus nicht uninteressant.

Meistens haben die User über die Jahre einiges an Serien und Clips erworben. Und dann kommt eines Tages der Super-GAU: Die Festplatte schmiert ab oder ein Virus schlägt erbarmungslos zu. Eigentlich passiert sowas beinahe mit 100%iger Sicherheit - denn ALLES geht irgendwann mal kaputt - die Frage ist immer nur WANN?

Das ist dann der Zeitpunkt, an dem ich eine Mail erhalte, ob ich denn alle Serien und Clips, die einst gekauft wurden, wieder zuschicken kann. Die Frage ist ja legitim. Was mich aber ehrlich gesagt ein wenig ärgert in sehr vielen Fällen, ist die Tatsache, dass viele davon ausgehen, dass ich dies ohne Probleme und ohne große Umstände und natürlich unentgeltlich machen kann. Doch leider ist es so einfach nicht unbedingt.

Die Preise auf Feet-per-View.com und Fairy-Feet.com sind konkurrenzlos günstig. Wenn ich mich im Web umschaue, sehe ich Vergleichbares für mindestens den doppelten Preis. Diese extremst günstigen Preise sind nur machbar durch knallharte Kalkulation. Diese Kalkulation beinhaltet auch die Tatsache, dass der Bestellprozess vollautomatisiert vonstatten geht. Würde ich nun einrechnen, dass sagen wir mal jeder zweite Kunde innerhalb der nächsten Jahre mindestens einmal wieder alles neu zugestellt haben möchte, was er irgendwann einmal gekauft hat, müsste ich direkt das Doppelte verlangen. Man stelle sich vor, 50% der Kunden der letzten 15 Jahre würden gerne "alles bereits gekaufte noch einmal haben wollen". Bei solch einer Anfrage bleibt mir nichts anderes übrig, als die vollkommen manuelle Bearbeitung. Das bedeutet: Raussuchen in den anonymisierten und nicht digitalen Downloadlogs, was denn tatsächlich bestellt war. Verifizieren, sortieren und zu guter letzt dann ganz normal im Shop durch Suchen und Blättern in den Warenkorb packen. Da können ganz schnell Stunden an Arbeit für einen einzigen Kunden entstehen. Diese Stunden sind in den niedrigen Downloadpreisen nicht einkalkuliert. Die Wiederherstellung der Dateien also nicht inklusive, keine Selbstverständlichkeit. Auch die AGB weisen darauf hin, dass der Kunde dringend Sicherheitskopien seiner Downloads anfertigen soll. Der genaue Wortlaut in den AGB lautet:

"Der Kunde hat nach erfolgter Bezahlung mindestens 48 Stunden Zeit seine Bestellungen per Link/Klick/Download herunter zu laden. Der Kunde darf die runtergeladenen Dateien sowie die per Email mitgeteilten Links nicht an Dritte weiter geben! Dem Kunden wird dringend dazu geraten, erworbene Downloads extra zu sichern (Backup). Zum Beispiel auf externen Geräten wie Festplatten, USB Sticks, DVD-Roms etc. ECS|webdesign ist nicht verpflichtet, erworbene und zugestellte Downloads nach Ablauf von sieben Werktagen ab Kaufdatum zu ersetzen, wenn der Kunde sie z.B. aufgrund von Viren, Festplattencrashs oder allgemeinem Datenverlust verloren hat."

Dennoch - fragen kann man immer mal! Es wird im Einzelfall entschieden, wie man am besten vorgeht und ob geholfen werden kann. Ich verstehe absolut die ärgerlichkeit, wenn man gekaufte Downloads verliert. Man hat dann echt keine Lust, sie ganz neu zu kaufen (obwohl sie auch beim 2fachen Bezahlen noch immer günstig wären). Daher schauen wir in dem Fall, was machbar ist. Aber es gibt eben keinerlei Verpflichtung unsererseits, alte Downloads wieder zu ersetzen.

Jede Anfrage wird geprüft und es wird ein Angebot erstellt. In der Regel kann man aber sagen: Es können nur Downloads rekonstruiert werden, die nach dem 1.1.2012 erworben wurden und dann wird pro Artikel, der wieder hergestellt werden soll, 1,- € Schutzgebühr erhoben. Mindestens aber 20,- € pro Auftrag* (macht also Sinn ab 10 Downloads). Das ist mehr als fair, denn bedenke bitte: Würden wir es pauschal kostenlos anbieten, es kämen hunderte von Anfragen, einfach mal auf Verdacht, FALLS man mal was gelöscht haben sollte. Das wären tausende Stunden Arbeit für uns. Und 1,- € pro Artikel macht den Gesamtpreis pro Artikel noch immer nicht zu etwas Teurem. Dieser Deal ist wirklich fair und machbar, wenn es die Zeit erlaubt. Die beste Lösung ist aber auf jeden Fall: Backups machen, und zwar am besten mehrfach! Auch externe Festplatten gehen sehr gerne mal kaputt (gerade wenn man sie als Backup nur selten benutzt).


© Sockenmaedchen.de ... @Smellow

*Die Kosten für die Wiederherstellung können nicht vom Vorkassekonto Guthaben eingelöst werden, da es sich um eine Dienstleistung handelt (das Wiederherstellen) und nicht primär um die digitalen Medien an sich. Da Dienstleistungen nicht skalierbar sind kann keine Prepay Account Zahlung akzeptiert werden, die stets Bonus und ggf. Link'n Win Guthaben enthalten kann. Diese Dienstleistung ist per Vorkasse zu erstatten.

Links   -   ©'00-'17 by Smellow's WebCreationz   -   Impressum / Datenschutz   -    Fansite